NRW-Sport-Konto (0)
KSB Viersen e.V.
KSB Viersen e.V.
KSB Viersen e.V.
KSB Viersen e.V.
KSB Viersen e.V.

Pakt für den Sport

Der Pakt für den Sport zwischen KreisSportBund Viersen und Kreis garantieren dem Kreis Viersen eine verlässliche Wahrnehmung seiner Interessen auf den Feldern des Sports durch den KreisSportBund. Er gibt auf der anderen Seite dem KreisSportBund Viersen Planungssicherheit seiner Organisation und in der Umsetzung seiner Kernthemen.

Kreis Viersen und KreisSportBund unterzeichnen "Pakt für den Sport"

Der Kreis Viersen und der KreisSportBund (KSB) wollen weiterhin starke Partner für den Sport bleiben. Das haben sich Landrat Dr. Andreas Coenen und KSB-Vorsitzende Angeklika Feller in einem Kooperationsvertrag, dem "Pakt für den Sport", schriftlich zugesichert. Danach übernimmt der KSB auch Aufgaben des Kreises.

"Es ist gut, dass der KreisSportBund Verantwortung in vielen gesellschaftspolitisch bedeutsamen Bildungsbereichen übernimmt", lobte der Landrat bei der Vertragsunterzeichnung. "Dazu gehören wichtige Themen wie die Bewegungsförderung von Kindern, von älteren Menschen, die Nachwuchsförderung in Vereinen oder die Integration durch Sport."In der Vereinbarung sind die Grundlagen für die Sportentwicklung im Kreis festgelegt.

"Für uns ist wichtig, dass der Kreis Viersen uns die Standards bei der finanzielle Unterstützung, aber auch bei der politischen Mitsprache zusichert", zeigt sich KSB-Vorsitzende Feller zufrieden. Beide Partner schaffen Rahmenbedingungen zur Stärkung der Sportvereine und des Sports in der Gesellschaft.

Die Zusammenarbeit umfasst unter anderem folgende Bereiche:

Breitensport:
Alle Bürger sollen die Möglichkeit erhalten, sich auch ohne zwingende Vereinszugehörigkeit sportlich betätigen zu können. Die Vereine verpflichten sich zur Integration von Benachteiligten, aber auch von Einwanderern und Flüchtlingen.

Sportpolitik:
Der KSB und die Sportjugend sollen jeweils in den Fachausschüssen "Sport" und "Jugendhilfe" durch sachkundige Bürger vertreten sein und mitarbeiten.

Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen:
Kinder und Jugendliche werden im Vorschulalter, in der Ganztagsschule und durch weitere Patenschaften durch Sport und Bewegung gefördert. Die Vereine wollen für Jugendliche und junge Erwachsene attraktiver werden.

Nachwuchsförderung und Leistungssport:
Schon Grundschulkinder sollen durch den flächendeckenden sportmotorischen Test CHECK! mit ihren Talenten erkannt und ganzheitlich gefördert werden.

Inklusion:
Der Kreis und der KSB unterstützen Vereine dabei, sich stärker als bisher für gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Behinderung zu öffnen.

Sport der Älteren / Sport und Gesundheit:
Der KSB entwickelt Angebote, um das ehrenamtliche Engagement älterer Menschen in Sportvereinen zu fördern. - Das Handlungsprogramm "Bewegt GESUND bleiben im Kreis Viersen!" dient als Grundlage für ein Gesundheitsnetzwerk.

Deutsches Sportabzeichen:
Der KSB beteiligt sich an der Förderung und Weiterentwicklung des Schülersportabzeichens. An den Schulen soll vermittelt werden, dass es attraktiv ist, ein Sportabzeichen zu machen.

(Viersen, den 31.01.2017)

Vertragliche Vereinbarung zur Förderung des gemeinwohlorientierten Sports im Kreis Viersen

Eine langjährige, strategische Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kreis-SportBund Viersen verfolgt das Ziel, den Sport und den Verein als wichtiges, soziales, gesellschaftliches Element im Kreis Viersen zukunftsfähig aufzustellen. Unverändert bedeutsam ist dabei die seit Jahren praktizierte, gelebte Partnerschaft mit dem Kreis, dem Kreistag und der Kreisverwaltung.  

Der Kreis Viersen bindet sich erstmals Ende der 80er Jahre in das Programm „Breitensportentwicklung des Landessportbundes“ ein. Er begleitet fachlich durch das Sportamt, fördert im weiteren Verlauf die hauptamtliche Stelle. In der Folgezeit entwickelt sich ein Kontaktaustausch zwischen den Ämtern des Kreises und dem KreisSportBund.  

Vertrag mit dem Kreis
Der Kreis überträgt nach Auflösung des Sportamtes (2006) dem KreisSportBund Viersen per Vertrag den gesamten Bereich der Sportentwicklung, Vereinsförderung, Förderung des außerunterrichtlichen Schulsports zur Abwicklung. Damit ändert sich das bisher praktizierte Zuschusswesen in eine vertraglich geregelte Sicherung.

Daraus folgen:

  • eine enge Zusammenarbeit der Breitensportstelle mit dem Jugendamt
  • eine intensivere Zusammenarbeit mit dem Schulamt
  • die Erweiterung der personellen Besetzung in der Geschäftsstelle
  • die Übernahme anteiliger Kosten für Personal und Betriebsführung  

Projekt des Kreises wird KSB mit Fachkraftstelle übertragen
Beispiel einer guten Zusammenarbeit ist die Einstellung einer Fachkraft durch den KreisSportBund für das Projekt: „Netzwerk Kindergesundheit“ zur Förderung der gesundheitlichen Entwicklung von Kindern, das vom Kreistag für eine Laufzeit von sechs Jahren beschlossen wird.  

Förderung des Leistungssports
Vor drei Jahren entwickelte sich ein stärkeres Engagement des KreisSportBundes in Bezug auf die Förderung des Leistungssports. In der Folge nahm sich auch der Sportausschuss des Kreistages dieses Themas an. Es entwickelte sich ein überaus intensiver Gedankenaustausch. Nach vielen Gesprächsrunden, Arbeitskreisen und offiziellen Sitzungen stand als Ergebnis das „Kreis Viersener Modell“ -  ein Maßnahmenkatalog zur leistungsmäßigen Erfassung und Förderung von Kindern. In der Struktur des KreisSportBundes wird dieser Handlungsschwerpunkt durch die ständige Konferenz der Fachschaften konzeptionell und auf der Maßnahmenebene mit Erfolg umgesetzt.  

Link:
Pakt für den Sport im Kreis Viersen(PDF)