NRW-Sport-Konto (0)
KSB Viersen e.V.

Freiwilligendienst

Die Freiwilligendienste im Sport sind das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD). Die Sportjugend NRW bietet zahlreichen jungen Menschen und Sportbegeisterten die Möglichkeit, sich im NRW-Sport zu engagieren.

Sonderprogramm

Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug

Ein weiterer Baustein bei der Betreuung und der Kontaktaufnahme mit Geflüchteten kann der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug sein.

Jeder Sportverein kann sich als Einsatzstelle in den Freiwilligendiensten anerkennen lassen und dann im Sonderprogramm aktiv werden. Es kann entweder ein/e Freiwilligendienstleistende/r eingestellt werden, der zu 100% in der Flüchtlingsarbeit eingesetzt wird oder ein Geflüchteter selbst kann einen Freiwilligendienst absolvieren. Der/Die Freiwilligendienstleistende kann für 20,5 Stunden, 30 Stunden oder 39 Stunden in der Einsatzstelle eingesetzt werden.

Alle weiteren Infos entnehmen Sie bitte der folgenden PDF:
Infos Bundesfreiwilligendienst (Flüchtlinge)

Freiwillig im Sport engagieren – FSJ

Ein Freiwilligendienst ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr mit den Zielen, freiwilliges gesellschaftliches Engagement zu fördern und einen Einblick in die Berufsfelder von Sportvereinen, -bünden und -verbänden zu vermitteln bzw. als Frewillige(r) einen Einblick zu erhalten. Die klassischen Einsatzfelder sind dabei so vielfältig, wie der Sport selbst:

  • Training, Betreuung und außersportliche Jugendarbeit
  • Organisation und Verwaltung im Sport
  • Bewegung, Spiel und Sport in der offenen Ganztagsschule
  • Integration und Inklusion im Sport
  • Gesundheit im Sport
  • Wettkampf und Leistungssport
  • Sport der Älteren – nur im BFD möglich
  • Sporträume und Umwelt – nur im BFD möglich

Esther Storck
Sportjugend
Tel. 02162 39-1477
Esther.Storck(at)kreis-viersen.de