Bewirb dich jetzt!

Ein FSJ beim KSB Viersen ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr mit den Zielen, freiwilliges gesellschaftliches Engagement zu fördern und einen Einblick in die Kinder- und Jugendarbeit zu erhalten. 

Als Freiwilligenleistender hast du die Möglichkeit, einen abwechslungsreichen Einblick in die Verbandsarbeit des organisierten Sports zu erhalten, praxisorientierte Erfahrungen zu sammeln, an zahlreichen Weiterbildungen teilzunehmen und Kontakte zu knüpfen. Deine Tätigkeiten umfassen:

Praktische Trainer- und Übungsleitertätigkeiten (70 %)

OGS-Angebote: Planung und Durchführung von Kinder- und Jugendsportangeboten an festen Standorten/Schulen (je nach eigener Sportart).

Test CHECK! Durchführung von sportmotorischen Tests „CHECK!“ in verschiedenen Grundschulen.

Bürotätigkeiten, Verwaltung und Organisation (30 %)

Beteiligung in der Planung sowie Vor- und Nachbereitung von sportlichen Veranstaltungen und Projekten. Planung und Durchführung von Events und Aktionen in der Kinder-/ Jugendarbeit im Rahmen der Mitarbeit in der Sportjugend.

Bewerbungsschluss ist der 31.07.2021


Sonderprogramm

Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug

Ein weiterer Baustein bei der Betreuung und der Kontaktaufnahme mit Geflüchteten kann der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug sein.

Jeder Sportverein kann sich als Einsatzstelle in den Freiwilligendiensten anerkennen lassen und dann im Sonderprogramm aktiv werden. Es kann entweder ein/e Freiwilligendienstleistende/r eingestellt werden, der zu 100% in der Flüchtlingsarbeit eingesetzt wird oder ein Geflüchteter selbst kann einen Freiwilligendienst absolvieren. Der/Die Freiwilligendienstleistende kann für 20,5 Stunden, 30 Stunden oder 39 Stunden in der Einsatzstelle eingesetzt werden.

Alle weiteren Infos entnehmen Sie bitte der folgenden PDF:
Infos Bundesfreiwilligendienst (Flüchtlinge)

FAQ

Einen Freiwilligendienst kann man grundsätzlich in allen Sportvereinen und Mitgliedsorganisationen (Kreis- und Stadtsportbünde, Fachverbände) des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen e.V. absolvieren, die anerkannte Einsatzstellen sind. Es besteht auch jederzeit die Möglichkeit, dass euer Heimatsportverein sich anerkennen lässt.

Weitere Infos hier:
http://www.sportjugend-nrw.de/service/stellenboerse-freiwilligendienste-im-sport

Die Hauptunterschiede liegen im Alter und den Tätigkeiten. Ein FSJ kann man nur bis 26 Jahren absolvieren. Dabei ist der/die Freiwillige hauptsächlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig. Beim BFD spielt das Alter keine Rolle. Haustechnische- und platzwartunterstützende Tätigkeiten sind nur im BFD möglich.

Alle wichtigen Informationen

Esther Feldt

Referentin

Kinder- und Jugendarbeit

Alexander Tomm

Referent

Integration durch Sport / Bewegt GESUND bleiben im Kreis Viersen

FSJ digital